Kaiserstraße 71 | 42329 Wuppertal 02 02 / 870 26 41 praxis@ergo-winnacker.de
Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

Wann braucht ein Kind Ergotherapie?
Kinder erhalten Ergotherapie, wenn sie in unterschiedlichen Lebensbereichen Einschränkungen in der Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit erleben. Dies kann zu Hause sein, in der Familie, in der Kindertagesstätte, der Schule oder in der Freizeit.

 

Ursachen hierfür können sein:

  • Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen
  • Entwicklungsstörungen
  • Koordinationsstörungen
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen
  • Psychische und sozial-emotionale Störungen

 

Es entstehen häufig Schwierigkeiten in folgenden Bereichen:

Selbstversorgung

z.B. An- und Ausziehen, Zähne putzen, Haare waschen, Nägel schneiden, Essen, Umgang mit Messer und Gabel

 

Mobilität

z.B. Laufen, Hüpfen, Springen, Klettern, Dreirad oder Fahrrad fahren

 

Familie

z.B. Gemeinsame Mahlzeiten, zu Bett gehen, Ausflüge machen, Familienfeiern, an Absprachen halten, Aufträge umsetzen

 

Kindertagesstätte/Schule

z.B. Sozialverhalten (Rückzugstendenzen oder Klassenkasper) Sportunterricht, Umgang mit Stift, Papier und Schere, Stifthaltung, Schriftbild, Abschreiben, Mengenverständnis, Konzentration, Zuhören, Stillarbeit, Ordnung der Materialien, Umsetzung von Aufträgen

 

Freizeit

z.B. Spielen mit anderen Kindern, sich allein beschäftigen, auf dem Spielplatz im Sand spielen, Schaukeln, im Sportverein Sport treiben, Hobbys nachgehen

 

Ziel der Ergotherapie ist die Förderung und Ermöglichung von den Handlungen, die wichtig für das Kind und sein Lebensumfeld sind, um am gesellschaftlichen Leben zufriedenstellend teilnehmen zu können.

Durch Gespräche mit Eltern und Kind, durch Beobachtungen und ggf. Testverfahren werden gemeinsam individuelle Behandlungsziele erarbeitet. Die Bedürfnisse des Kindes stehen dabei im Vordergrund. Wichtig ist uns die Einbindung des Kindes in die Zielsetzung, um so seine Motivation zu stärken und das Ziel zu erreichen.

In der ergotherapeutischen Behandlung von Kindern werden, je nach Ursache für die oben genannten Schwierigkeiten unterschiedliche Behandlungsmethoden eingesetzt. Zusätzlich ist eine eingehende Beratung von Familie und Bezugspersonen Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung.

Ein Kind kann Ergotherapie bekommen, wenn in folgenden Bereichen Probleme bestehen:

  • Schreiben oder Malen
  • Schneiden mit der Schere
  • Klettern, Rutschen oder Schaukeln auf dem Spielplatz
  • Fahrrad oder Roller fahren
  • Bewältigen des Schul- oder Kindergartenalltags
  • Zuhören, ruhig arbeiten, konzentrieren
  • Arbeitsschritte merken und umsetzen
  • Handlungen planen/strukturieren
  • An- oder Ausziehen
  • Interagieren mit Mitschüler:innen und Lehrer:innen
  • Spielen mit anderen Kindern

 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Ergotherapie Winnacker

Kaiserstraße 71
42329 Wuppertal

02 02 / 870 26 41
praxis@ergo-winnacker.de

Kontaktformular

Links
Rechts
Unten


Wir sind Mitglied im


In Kooperation mit